info@aceitedelcampo.com

Email

Seguir mi pedido

Olive Oil

Email

Seguir mi pedido

Olive oil

Source: https://www.oekotest.de/essen-trinken/Olivenoel-im-Test-Fast-alle-mit-Mineraloel-belastet_12637_1.html

Magazin Mai 2022: Olivenöl | Autor: Lisa-Marie Karl/Katja Tölle/Lena Wenzel | Kategorie: Essen und Trinken | 21.04.2022

Bestes Olivenöl: Welche Olivenöle im Test überzeugen?

Foto: ÖKO-TEST

Da geht nix runter wie Öl: Fast alle Olivenöle im Test sind mit Mineralöl verunreinigt – und drei erfüllen die Kriterien für die Qualitätsklasse „nativ extra“ nicht. Das hat zur Folge, dass die meisten Olivenöle mit schlechten Gesamturteilen enttäuschen.

  • Im Test: 19 Olivenöle der höchsten Güteklasse „nativ extra“. Nur eins schneidet mit Bestnote ab.
  • Die Mehrheit der Olivenöle im Test fällt mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ durch.
  • Belastungen mit Mineralöl und fehlerhafter Geschmack sind Probleme, die im Olivenöl-Test aufgefallen sind.
  • Ein überprüftes Olivenöl dürfte so nicht verkauft werden.

Die Regale, in denen sonst Flasche an Flasche aufgereiht jede Menge Sonnenblumenöl steht, sind weitgehend leer – umso wichtiger wäre jetzt die Alternative Olivenöl. Wir bleiben hier aber im Konjunktiv: wäre. Denn die allermeisten Olivenöle in unserem Test sind alles andere als eine Alternative.

Fast alle Produkte rasseln gnadenlos durch, ein einziges schneidet mit „sehr gut“ ab. Besonders auffällig: Ein Öl im Test dürfte in dieser Form in Deutschland gar nicht im Verkaufsregal landen. Was läuft da falsch? Eine Menge. Wir haben zwei Hauptkritikpunkte:

  1. Eine teils extrem hohe Belastung mit Mineralöl.
  2. Ein Geruch und/oder Geschmack, der in manchen Fällen so fehlerhaft ist, dass die angegebene Qualitätsklasse „nativ extra“ nicht stimmt.

Olivenöl wird häufig für Salat-Dressing verwendet.

Olivenöl wird häufig für Salat-Dressing verwendet. (Foto: SeventyFour/Shutterstock)

Mineralöl in fast allen Olivenölen im Test

Bis auf ein einziges Produkt sind alle (!) Olivenöle im Test mit Mineralölbestandteilen verunreinigt. Wie das? Ein Eintragsweg sind Schmieröle, mit denen die Oliven schon während der Ernte in Kontakt kommen – etwa über Erntemaschinen, die die Oliven vom Baum rütteln, oder über Kettensägen, mit denen die Bauern die Bäume während der Ernte zurückschneiden.

Auch während der Produktion kommen die Oliven mit Maschinen und Förderbändern – und somit auch mit Schmierölen – in Kontakt. Und was heißt das? Unter Mineralölkohlenwasserstoffen versteht man eine sehr große Gruppe vieler verschiedener Stoffe.

Besonders bedenklich sind die aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), von denen einige krebserregend sind. In gut einem Drittel der Produkte fand das beauftragte Labor MOAH. Selten sind sich Verbraucherschützer wie wir, die Politik und die Industrie so einig wie in diesem Punkt: MOAH haben in Lebensmitteln nichts zu suchen.

Gutes Olivenöl enthält keine Mineralölbestandteile

Neben MOAH kritisieren wir die gesättigten Kohlenwasserstoffe MOSH/MOSH-Analoge. Fast jedes Öl ist  unterschiedlich stark verunreinigt. MOSH reichern sich im Körper an – was das für die menschliche Gesundheit bedeutet, ist bisher noch völlig unklar.

Wenn nun fast alle getesteten Olivenöle ein Mineralölproblem haben, kann es dann vielleicht einfach sein, dass das in die Kategorie „blöd, aber geht halt nicht anders“ fällt? Nein. Denn der Anbieter des Testsiegers hat das Problem ganz offenbar im Griff.

Das Olivenöl ist das einzige im Test, in dem das von uns beauftragte Labor nicht einmal Spuren von Mineralöl nachwies. Und das nicht nur dieses Mal. Auch in unserem vorigen Test Olivenöl vor drei Jahren fiel das Produkt so positiv auf.

(Foto: ÖKO-TEST )

Was ist ansonsten aufgefallen? In ein paar Olivenölen im Test stecken Spuren des Pestizids Deltamethrin. Die Verwendung dieses Spritzmittels im Anbau gefährdet Bienen und generell die Artenvielfalt.

Von wegen Natives Olivenöl Extra

Kommen wir zum fehlerhaften Geschmack. Besonders auffällig: Ein Olivenöl im Test schmeckte laut unseren geschulten Sensorik-Prüfern ranzig, den Gesamteindruck beschrieben sie mit fehlerhaft. Von wegen „nativ extra“ – das Olivenöl gehört in die Qualitätsklasse „lampant“. Nie gehört?

Das liegt daran, dass Lampantöl als Speiseöl in Deutschland überhaupt nicht verkauft werden darf. Die Europäische Kommission schreibt dazu: „Oliven-Lampantöl ist nicht für die Vermarktung im Einzelhandel bestimmt. Es wird raffiniert und für industrielle Zwecke verwendet.“

5 Kilogramm Oliven benötigt man in etwa, um einen Liter Olivenöl herzustellen. Das sind etwa 750 Stück. Ob mehrheitlich grüne oder schwarze Oliven verwendet werden, bestimmt neben der Olivensorte den Geschmack – grüne (also wenig reife) sorgen für etwas bittereren, schwarze (vollreife) für eher süßliche Noten.

5 Kilogramm Oliven benötigt man in etwa, um einen Liter Olivenöl herzustellen. Das sind etwa 750 Stück. Ob mehrheitlich grüne oder schwarze Oliven verwendet werden, bestimmt neben der Olivensorte den Geschmack – grüne (also wenig reife) sorgen für etwas bittereren, schwarze (vollreife) für eher süßliche Noten. (Foto: angelaflu/Shutterstock)

Alnatura nimmt Olivenöl aus dem Verkauf

Das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ bewertet Alnaturas Natives Olivenöl besonders schlecht. Es hätte laut der Tester nie verkauft werden dürfen. 

ANNA LINDEMANN
Im "Öko-Test" schneiden fast alle Olivenöle "mangelhaft" oder "ungenügend" ab.
Im „Öko-Test“ schneiden fast alle Olivenöle „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ab.FOTO: DPA

Sein Versprechen eines „mild-fruchtigen Aromas“ kann das Native Olivenöl Extra von Alnatura nicht halten. Das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ bewertet das Produkt als „ungenügend“ und schreibt: „Der Geschmack ist ranzig, der Gesamteindruck fehlerhaft.“

Nun hat Alnatura sein Olivenöl aus dem Verkauf gezogen, wie „Öko-Test“ mitteilt. Laut des Magazins hätte es gar nicht erst im Verkaufsregal landen dürfen.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

 

Denn: Der Güterklasse „nativ extra“ werde das Produkt nicht gerecht. Ein Öl mit dieser Bezeichnung muss einwandfrei schmecken und riechen. Stattdessen gehöre das Alnatura-Produkt in die Klasse „lampant“ und dürfte überhaupt nicht als Speiseöl verkauft werden.

„Oliven-Lampantöl ist nicht für die Vermarktung im Einzelhandel bestimmt. Es wird raffiniert und für industrielle Zwecke verwendet“, heißt es von der Europäische Kommission. Gemeint sind Olivenöle von geringer Qualität mit „erheblichen sensorischen Mängeln“. Auch „Stiftung Warentest“ hat das Alnatura-Produkt 2021 bereits als mangelhaft bewertet. Von insgesamt 27 getesteten Ölen landete es auf dem letzten Platz.

Belastung durch Mineralölbestände

 

Grund für einen stichigen oder schlammigen Geschmack sind schlechte Erntebedingungen oder mangelnde Reinigung der Maschinen, so die Tester. Dadurch werden die Öle allerdings nicht nur ungenießbar – sie können auch ungesund sein.

In dem Öl von Alnatura sind Mineralölbestände zu finden, die das Produkt verunreinigen. Besondere Sorge machen die aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), die zum Teil krebserregend sind. Damit steht Alnatura aber nicht alleine da. In gut einem Drittel der getesteten Produkte sind die Schadstoffe nachgewiesen worden, schreibt „Öko-Test“.

Eine mögliche Erklärung dafür könnte Schmieröl an den Erntemaschinen der Oliven sein, so das Verbrauchermagazin. Da habe sich seit dem letzten Test 2019 wenig getan.

Mehrheit der Olivenöle „mangelhaft“

„Öko-Test“ testet regelmäßig handelsübliche Produkte. In der aktuellen Ausgabe 5/2022 werden 19 verschiedene Olivenöle unter die Lupe genommen. Die Mehrheit der Öle hat im Test mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ abgeschnitten.

 

Source: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/nach-ungenuegend-im-oeko-test-alnatura-nimmt-olivenoel-aus-dem-verkauf/28282666.html

Kaltgepresstes Olivenöl

  • comprar Oro del Desierto Coupage

    Oro del Desierto Coupage

    Öl der Wüste von Tabernas (Almería), am meisten ausgezeichnet

    7,96 11,30 /Einheit
  • comprar aceite oro bailen picual

    Oro Bailén

    Picual-Juwel aus Jaén, 4. im Iberoleum 2018, fruchtiges Grün

    11,53 36,83 /Einheit
  • comprar rincón de la subbética

    Rincón de la Subbética

    # 2 der Welt 2018 von den besten Olivenölen der Welt, brutal!

    5,98 15,81 /Einheit

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerVolver a la tienda
      Berechnen Sie Versandkosten
      Gutschein anwenden
      Gutscheine verfügbar
      aove Get 5% off
      bruna Get 5% off
      cladivm Get 5% off
      pilar Get 5% off
      valdueza Get 5% off
      viamed Get 10% off