info@aceitedelcampo.com

Email

Verfolgen Sie Ihre Bestellung

DIREKTLIEFERUNGEN AUS DEM WERK

Wenn Sie Olivenöl aus verschiedenen Olivenhainen hinzufügen, erhalten Sie Ihre Öle getrennt und die Versandkosten werden für jedes Öl addiert.

Email

Verfolgen Sie Ihre Bestellung

DIREKTLIEFERUNGEN AUS DEM WERK

Wenn Sie Olivenöl aus verschiedenen Olivenhainen hinzufügen, erhalten Sie Ihre Öle getrennt und die Versandkosten werden für jedes Öl addiert.

Reines Olivenöl trinken: eine gute Idee?

Olivenöl ist sehr gut für Ihre Gesundheit. Aber ist es sinnvoll, ein Glas davon pur zu trinken, oder ist es nur eine Modeerscheinung? Olivenöl, dieses Grundnahrungsmittel der Mittelmeerdiät, ist auf dem Vormarsch.

Olivenöl ist eine beliebte Beilage für Salate, aber heutzutage entscheiden sich einige dafür, es großzügiger und direkt in ein Glas zu gießen. Tatsächlich nutzen sie es wegen seiner angeblichen gesundheitlichen Vorteile, indem sie es pur trinken.

Doch trotz aller Begeisterung ist es schwierig, die Ursprünge des Olivenölkonsums zurückzuverfolgen. Einige Berichte deuten darauf hin, dass dies eine uralte Praxis in Mittelmeerregionen ist. Es heißt, dass ein Glas Olivenöl den langlebigen Griechen auf der Insel Kreta als Frühstück diente. Lohnen sich die Vorteile (im wahrsten Sinne des Wortes) oder ist es eine vorübergehende Modeerscheinung?

Welche potenziellen gesundheitlichen Vorteile hat Olivenöl?

Olivenöl ist ein wirkungsvoller Inhaltsstoff: Es hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, heißt es in einem Artikel, der 2020 in Cells veröffentlicht wurde. Die wissenschaftlichen Daten deuten jedoch nicht darauf hin, dass man Olivenöl unbedingt trinken sollte. Es gibt keine fundierten Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass einer der potenziellen Vorteile nicht durch die Einbeziehung von Olivenöl in Rezepte statt durch den direkten Konsum erreicht werden könnte.

Hunderte von Studien haben die potenziellen Vorteile von Olivenöl bei der Lebensmittelzubereitung untersucht. Doch nur wenige haben die Auswirkungen des Verzehrs dieses „flüssigen Goldes“ untersucht, den Spitznamen, den der griechische Dichter Homer diesem Grundnahrungsmittel in der Speisekammer gegeben haben soll. Die einzige Anspielung auf diese Praxis ist ein kurzer Hinweis in einem 2021 in Scientific Reports veröffentlichten Artikel, in dem es heißt, dass der Konsum von nativem Olivenöl extra „bei Verbrauchern selten vorkommt“, möglicherweise aufgrund seines scharfen und bitteren Nachgeschmacks.

Wenn Sie sich bereits ausgewogen ernähren, ist es unwahrscheinlich, dass Sie mehr Öl hinzufügen müssen, um gesundheitliche Vorteile zu erzielen. Wenn Sie beim Kochen bereits hochwertiges Olivenöl verwenden und es in den richtigen Zubereitungen verwenden, profitieren Sie von seinen Vorteilen.

Vorteile mit schwerwiegenden Folgen, um genau zu sein. Die Aufnahme von Olivenöl in die Ernährung wird mit einer Verbesserung der Herzgesundheit, einer Verringerung des Risikos für bestimmte Krebsarten sowie der Förderung des Sättigungsgefühls und der Gesundheit des gesamten Verdauungssystems in Verbindung gebracht.

In einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie aus dem Jahr 2018 hatten die Teilnehmer weniger kardiovaskuläre Ereignisse, wenn sie eine mediterrane Diät einhielten, die reich an Gemüse, Obst, magerem Fleisch, Vollkornprodukten und, ja, viel Olivenöl war.

Laut einer im Januar 2022 in Molecules veröffentlichten Studie kann der maßvolle Verzehr von Olivenöl im Rahmen einer mediterranen Ernährung auch dazu beitragen, das Brustkrebsrisiko zu senken.

Schließlich kommt dieses Öl dem Darm zugute, wo es dem Körper hilft, fettlösliche Vitamine (wie Vitamin A, D, E und K) aufzunehmen, die in anderen Lebensmitteln enthalten sind. Wenn Sie Ihrem Salat beispielsweise Olivenöl hinzufügen, helfen Sie Ihrem Körper, diese fettlöslichen Vitamine besser aufzunehmen. Es kann auch zu einem gesunden Darmmikrobiom beitragen. Laut einem Artikel, der 2021 in Nutrition Reviews veröffentlicht wurde, kann der Verzehr von 3 bis 4 Esslöffeln Olivenöl pro Tag die nützlichen Mikroorganismen im Darmmikrobiom stärken.

Eine Einschränkung: Obwohl Olivenöl Vorteile für die Darmgesundheit hat, sind Behauptungen, dass es helfen kann, Blähungen zu reduzieren, anekdotisch. Das könnte für einige Menschen funktionieren, aber nicht für alle. Denn wir haben nicht alle die gleichen Essgewohnheiten und auch nicht alle die gleichen Faktoren, die auch die Verdauung beeinflussen, wie Stress, hormonelle Schwankungen, Medikamente, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Bewegungsgewohnheiten.

Welche möglichen Nebenwirkungen kann der Verzehr von Olivenöl haben?

Das Trinken kleiner Mengen Olivenöl dürfte für die meisten Menschen keinen Schaden anrichten oder negative Nebenwirkungen hervorrufen. Bei einigen kann es zu Magen-Darm-Beschwerden kommen, da der übermäßige Verzehr unbekannter Nahrungsmittel zu Magenbeschwerden führen kann. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben oder ein Medikament einnehmen, das die Aufnahme von Nahrungsfetten beeinträchtigt (z. B. einen Lipasehemmer), sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ihre Ernährung umstellen.

Die Kaloriendichte ist ein weiteres potenzielles Problem. Fettquellen wie Olivenöl enthalten etwa 40 Kalorien in einem Teelöffel. Wenn Ihnen also die Gesamtkalorienaufnahme Sorgen bereitet, dann könnten fettreiche Lebensmittel eine höhere Kalorienquelle sein.

Obwohl Ernährungsberater im Allgemeinen nicht empfehlen, reines Olivenöl zu trinken, gibt es einige Fälle, in denen es angebracht sein könnte. Olivenöl-Shots könnten für diejenigen hilfreich sein, die Schwierigkeiten haben, jeden Tag genügend Kalorien zu sich zu nehmen. In diesem Fall könnte ein Shot auch bei geringem Appetit als konzentrierte Quelle für Kalorien und gesunde Fette dienen.

So fügen Sie Ihrer Ernährung Olivenöl hinzu

Die empfohlene Tagesdosis an Olivenöl beträgt eineinhalb Esslöffel.

Um Ihren Olivenölkonsum zu erhöhen, versuchen Sie, gesättigte Fette (wie Butter) durch Olivenöl zu ersetzen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2020, die im Journal of the American College of Cardiology veröffentlicht wurde, ist dieser Tausch eine herzgesunde Entscheidung. Die Studie legt nahe, dass das Ersetzen von 5 Gramm gesättigtem Fett (wie Margarine, Butter, Mayonnaise oder Milchfett) durch die gleiche Menge Olivenöl (etwa einen Teelöffel) pro Tag mit einem geringeren Risiko für koronare Herzkrankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden war.

Von da an sind die Kochmöglichkeiten endlos. Salate, Pfannengerichte, gebratenes Gemüse, Hähnchenspieße und Fischgerichte sind einige der einfachen Möglichkeiten, von Olivenöl zu profitieren. Es ist ideal für Rohkostzubereitungen sowie zum Braten und Rühren, eignet sich jedoch nicht zum Braten oder Kochen bei sehr hohen Temperaturen.

Zusammenfassung

Ja, Olivenöl ist hervorragend für Ihre Gesundheit. Nein, man muss es nicht pur trinken. Obwohl es anekdotische Beweise für die Vorteile von Olivenöl-Shots gibt, gibt es keine formellen Studien, die bestätigen, ob das Trinken von Olivenöl vorteilhafter ist als der Verzehr zu den Mahlzeiten oder die Verwendung zum Kochen.

Im Allgemeinen empfehlen Gesundheitsexperten die Verwendung von Olivenöl anstelle gesättigter Fettquellen. Bedenken Sie jedoch, dass es viele Kalorien enthält. Fragen Sie einen Arzt oder Ernährungsberater, wie viel Olivenöl für Sie geeignet ist, damit Ihre Bemühungen zur Gewichtsabnahme oder Gewichtserhaltung nicht versehentlich zunichte gemacht werden. Der empfohlene Verzehr für jede Person wird je nach ihren Zielen unterschiedlich sein.

Source: pressesante.com/avantages-potentiels-de-la-consommation-dhuile-dolive-pour-la-sante/

 

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerVolver a la tienda
      Berechnen Sie Versandkosten
      Gutschein anwenden
      Gutscheine verfügbar
      avissite Get 5% off
      knolive Get 5% off
      mabel Get 5% off
      omeya Get 5% off
      palacio Get 5% off
      segolene Get 10% off
      valdecuevas Get 5% off
      yuliana Get 5% off